Über mich

Ich heiße Barbara und bin 34 Jahre alt.

Inzwischen nähe ich seit 18 Jahren – die Zeit als Kind, in der ich an Mamas Nähmaschine saß ist da nicht mitgerechnet!

Mit 16 Jahren ging ich in die Ausbildung zur Hauswirtschafterin – und da fing es bei mir an: ich bekam die erste eigene Nähmaschine von meinen Eltern zum Ausbildungsbeginn geschenkt. Es war eine ganz einfache, mechanische Bernette von Bernina. Auf dieser Maschine nähe ich noch heute! Für alle Nähanfänger kann ich hier auch gleich sagen: NEIN, man braucht keine Overlock-, Coverlock- oder Stickmaschine um tolle Stücke herzustellen! Investiert etwas mehr in eine gute Nähmaschine mit einer ordentlichen Stichauswahl, dann hast Du (wie in meinem Fall) mindestens 20 Jahre Ruhe. Übrigens: meine Nähmaschine war noch nie zur Wartung!

Nun aber zurück zu meinem Werdegang:

Nach Beendigung meiner Ausbildung lernte ich noch weiter: Wirtschafterin, Dorfhelferin, Meisterin ländlicher Hauswirtschaft. Während dieser Zeit wurde natürlich (schon allein weil es für die Ausbildung nötig war) fleißig weiter genäht. Das aufwendigste Stück in dieser Zeit war ein gefütterter Kurzmantel aus teurem Wollstoff mit Pattentaschen.

Heute nähe ich, weil es mir einfach Spaß macht und so wunderbar entspannt.